NAVIGATION StartseiteHundegalerieFotogaleriePate werdenBerichteWo in Italien?KontaktImpressumDatenschutz
Milo
Ich suche einen lieben Paten. Wenn Du Interesse hast oder mehr Informationen benötigst, schreibe eine Email an info{at}poggio-peloso.com.
Ich würde mich sehr freuen...
Milo

Was Du über mich wissen musst...

Ich wurde Milo genannt, weil meine Mami mich und meine 2 Geschwister zu einem Ferienhaus brachte, in dem Engländer ihren Urlaub verbrachten.

Leider kam eines Tages meine Mami nicht mehr wieder und wir denken, dass ihr etwas passiert ist. Nun, die Englaender mussten wieder heim und ich, Trudy, meine Schwester und mein Bruder mussten dort weg. Mein Bruder wurde vermittelt und wir beide wanderten von einer Stelle zur nächsten. Der Verein, der sich um uns kümmerte, brachte uns dann zu Sabi und von dort aus wurde versucht, eine Endstelle für uns zu finden. Keiner wollte uns. Da Sabi merkte, dass der Verein Geldschwierigkeiten hatte, übernahm sie uns komplett. Wir kennen auch nur sie und unser Zuhause und den Tierarzt und deshalb sind wir beide sicher, dass wir hier nie wieder weg müssen. Ich bin ein großer Schmuser, schlafe gerne unter der Bettdecke und jage auch mal. Mein Frauchen meint, ich bin der ruhigere von uns beiden, was auch immer das heißen soll. Im Poggio bin ich seit dem 30.09.2013.

Ein paar Bilder von mir...

Mein Tagebuch...

Tagebucheintrag vom 30.09.2016

Ich bin jung und quasi bei Sabi aufgewachsen. Vermitteln will sie mich nicht, da ich die Welt nicht kenne. Ich habe Angst Auto zu fahren, kann keine Leine laufen und kenne auch nur wenige andere Menschen.

Sie meint, dass sie mir den Stress in einer anderen Umgebung, bei anderen Menschen und mit viel anderen Eindruecken ohne meine Schwester nicht zumuten moechte. Ich bin froh drum, denn ich habe hier mein zuhause und liebe meine Sabi. Ich bin sehr schmusig und sitze gerne auf ihrem Schoss. Im Bett schlafe ich sowieso schon. Was ich mir jetzt jedoch wuensche sind Paten, denn auch ich lebe nicht nur von Luft und Liebe. Um uns dieses Leben zu ermoeglichen brauchen wir einfach Eure Hilfe.

Tagebucheintrag vom 28.04.2016

Mir ging es heute gar nicht so gut. Im Auslauf wollte ich nur auf Sabis Schoss sitzen und atmete ziemlich heftig. Ich habe etwas Schmerzen, aber kann es Sabi gar nicht sagen, wo genau. Fuehle mich einfach unwohl. Doch sie gab mir irgendetwas fuer die Verdauung, sagte sie, und tatsaechlich konnte ich dann nachts wieder fleissig bellen

http://www.poggio-peloso.com/
auf Facebook teilen
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales und ggf. personalisiertes Online-Angebot präsentieren zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.